Die besten Tagesgeldkonten 2024: Top Zinsen im Vergleich

Das beste Tagesgeldkonto zu finden, das sowohl hohe Zinsen als auch benutzerfreundlich und sicher ist, ist gar nicht so einfach. Besonders interessant sind derzeit Tagesgeldkonten ohne Gebühren und nachhaltige Tagesgeldkonten. Finanzielle Sicherheit und kluge Investitionen werden aber immer wichtiger, weshalb Tagesgeldkonten auch eine immer zentralere Rolle für Sparer einnehmen. In diesem Beitrag wollen wir dir Tagesgeldkonten näher bringen und die besten vergleichen. Wir erklären dir, was sie sind, warum sie für dich wichtig sein könnten und wie du das beste Konto für deine Bedürfnisse findest.

Auswahl der besten Tagesgeldkonten 2024

Im Folgenden findest du eine sorgfältige Auswahl der besten Tagesgeldkonten für 2024, darunter auch Online-Tagesgeldkonten und solche mit monatlicher Zinsgutschrift.

Zinssatz (im jahr)
Zinsgutschrift
Mindesteinlage
Einlagensicherung
Online-Banking
Mobile App
Besonderheiten
TF Bank
Tagesgeld
Zum Anbieter*
Zinssatz (im jahr)
3,81%
Zinsgutschrift
Monatlich
Mindesteinlage
Einlagensicherung
Online-Banking
Mobile App
Besonderheiten
Für Neukunden (6 Monate, danach variabel)
bunq
Tagesgeld
Zum Anbieter*
Zinssatz (im jahr)
3,51%
Zinsgutschrift
Wöchentlich
Mindesteinlage
Einlagensicherung
Online-Banking
Mobile App
Besonderheiten
Für deutsche Neukunden (4 Monate, danach variabel)
Opel Bank
Tagesgeld
Zum Anbieter*
Zinssatz (im jahr)
3,60%
Zinsgutschrift
Monatlich
Mindesteinlage
Einlagensicherung
Online-Banking
Mobile App
Besonderheiten
Für Neukunden (3 Monate, danach variabel)
Barclays
Tagesgeld
Zum Anbieter*
Zinssatz (im jahr)
3,60%
Zinsgutschrift
Jährlich
Mindesteinlage
Einlagensicherung
Online-Banking
Mobile App
Besonderheiten
Für Neukunden (6 Monate, danach variabel)
Renault Bank direkt
Tagesgeld
Zum Anbieter*
Zinssatz (im jahr)
3,70%
Zinsgutschrift
Monatlich
Mindesteinlage
Einlagensicherung
Online-Banking
Mobile App
Besonderheiten
Für Neukunden (3 Monate, danach variabel)
Comdirect
Tagesgeld
Zum Anbieter*
Zinssatz (im jahr)
3,25%
Zinsgutschrift
Vierteljährlich
Mindesteinlage
Einlagensicherung
Online-Banking
Mobile App
Besonderheiten
Für Neukunden (6 Monate, danach variabel)
Consorsbank
Tagesgeld
Zum Anbieter*
Zinssatz (im jahr)
3,75%
Zinsgutschrift
Quartalsweise
Mindesteinlage
Einlagensicherung
Online-Banking
Mobile App
Besonderheiten
Für Neukunden (6 bzw. 12 Monate, danach variabel)
ING Logo
ING
Tagesgeld
Zum Anbieter*
Zinssatz (im jahr)
3,30%
Zinsgutschrift
Jährlich
Mindesteinlage
Einlagensicherung
Online-Banking
Mobile App
Besonderheiten
Für Neukunden (6 Monate, danach variabel)
DKB
Tagesgeld
Zum Anbieter*
Zinssatz (im jahr)
1,75%
Zinsgutschrift
Quartalsweise
Mindesteinlage
Einlagensicherung
Online-Banking
Mobile App
Besonderheiten
Für Neu- und Bestandskunden (bis 31.01.24, variabel danach)
1822direkt
Tagesgeld
Zum Anbieter*
Zinssatz (im jahr)
3,30%
Zinsgutschrift
Jährlich
Mindesteinlage
Einlagensicherung
Online-Banking
Mobile App
Besonderheiten
Für Neukunden (6 Monate, danach 0,60% p.a.)
Targobank
Tagesgeld
Zum Anbieter*
Zinssatz (im jahr)
3,25%
Zinsgutschrift
Jährlich
Mindesteinlage
Einlagensicherung
Online-Banking
Mobile App
Besonderheiten
Für Neukunden (6 Monate, danach 0,60% p.a.)

Unsere Top 5 Tagesgeldkonten mit hohen Zinsen

Renault Bank direkt Beste Bewertung

3,60% p.a. Zinssatz für Neukunden, monatliche Zinsgutschrift, Einlagensicherung bis 100.000 €, moderne Banking-Optionen.

bunq Tagesgeld Beste Bewertung

3,51% p.a. für deutsche Neukunden, wöchentliche Zinsgutschrift, Einlagensicherung bis 100.000 €, inklusive Online- und Mobile-Banking.

TF Bank Tagesgeld

3,81% p.a. Zinssatz für Neukunden, monatliche Zinsgutschrift, Einlagensicherung bis 100.000 €, inklusive digitaler Bankoptionen.

Comdirect Tagesgeld

3,25% p.a. für Neukunden, vierteljährliche Zinsgutschrift, bis 100.000 € Einlagensicherung.

Consorsbank Tagesgeld

3,75% p.a. für Neukunden, quartalsweise Zinsgutschrift, bis 100.000 € Einlagensicherung.

Was ist ein Tagesgeldkonto?

Ein Tagesgeldkonto, häufig auch als liquide Geldanlage bezeichnet, erfreut sich bei Sparern großer Beliebtheit. Seine Attraktivität liegt vor allem in der Kombination aus Flexibilität, Sicherheit und der Möglichkeit, Zinserträge zu generieren. Im Gegensatz zu einem Festgeldkonto, wo dein Geld über einen festgelegten Zeitraum gebunden ist, oder einem Girokonto, das primär für den täglichen Zahlungsverkehr genutzt wird, bietet das Tagesgeldkonto eine effiziente Mischung aus Erreichbarkeit und Rentabilität.

Funktionsweise eines Tagesgeldkontos

Ein Tagesgeldkonto funktioniert denkbar einfach und ist gerade deshalb so ansprechend. Besonders beliebt sind Tagesgeldkonten mit Zinsgarantie und flexiblen Sparmöglichkeiten. Du kannst jederzeit Geld auf dein Tagesgeldkonto einzahlen oder davon abheben, ohne dabei Fristen beachten zu müssen. Diese Flexibilität macht es zu einer idealen Wahl für diejenigen, die sowohl einen sicheren Ort für ihr Erspartes suchen als auch die Möglichkeit schätzen, schnell auf ihr Geld zugreifen zu können.

Für wen ist ein Tagesgeldkonto geeignet?

  • Kurzfristige Sparer
  • Notgroschen
  • Risikoaverse Anleger

Tagesgeldkonten sind besonders für jene attraktiv, die Flexibilität bei ihrer Geldanlage suchen. Sie sind ideal für kurzfristige Sparer, aber auch als Tagesgeldkonto für Kinder oder risikoaverse Anleger geeignet. Sie eignen sich hervorragend, um kurzfristige Sparziele zu verfolgen oder einen Notgroschen anzulegen. Da du jederzeit Zugriff auf dein Geld hast, sind Tagesgeldkonten eine solide Option für unvorhergesehene Ausgaben. Gleichzeitig eignen sie sich auch für risikoaverse Anleger, die eine sichere und dennoch rentable Form der Geldanlage suchen.

Wie wählt man das beste Tagesgeldkonto?

  • Zinssatz
  • Einlagensicherung
  • Kontobedingungen

Wenn das für dich richtige Tagesgeldkonto auswählen möchtest, solltest du verschiedene Faktoren berücksichtigen. Der Zinssatz ist sicherlich ein wesentliches Kriterium, aber auch die Einlagensicherung und eventuelle Kontogebühren sollten in deine Entscheidung einfließen. Zudem ist es wichtig, dass du leicht auf dein Konto zugreifen kannst, sei es online, mobil oder in einer Filiale.

Tagesgeldkonten 2024 im Vergleich

Um dir deine Suche noch mehr zu erleichtern, stellen wir dir einen Vergleichsrechner für Tagesgeldkonten zur Verfügung.

Vorteile von Tagesgeldkonten

  • Flexibilität
  • Sicherheit
  • Zinserträge
  • Einfachheit

Die Hauptvorteile eines Tagesgeldkontos liegen sicherlich in seiner Flexibilität und Sicherheit. Du kannst jederzeit auf dein Geld zugreifen, ohne Strafgebühren befürchten zu müssen. Zudem bieten Tagesgeldkonten in der Regel höhere Zinsen als Girokonten und sind durch Einlagensicherungsfonds bis zu einer bestimmten Höhe (in Deutschland meist 100.000 €) abgesichert.

Tagesgeldkonten im Vergleich zu anderen Sparformen

Wenn wir unsere Top Tagesgeldkonten für 2024 mit anderen Sparformen wie Festgeld und Sparbüchern vergleichen, ist es wichtig, die jeweiligen Eigenschaften und das Risiko-Rendite-Verhältnis dieser Anlageoptionen zu verstehen. Jede dieser Sparformen hat ihre spezifischen Vor- und Nachteile, die sie für unterschiedliche Sparziele und persönliche Präferenzen geeignet machen.

Tagesgeldkonten stehen für Flexibilität und Sicherheit. Das heißt für dich konkret, dass du jederzeit auf dein Geld zugreifen kannst, was sie ideal für kurzfristige Sparziele oder als Notfallreserve macht. Die Zinssätze bei Tagesgeldkonten sind variabel und können sich je nach Marktsituation ändern. Diese Flexibilität geht jedoch oft zu Lasten höherer Zinsen, wie sie bei anderen Sparformen zu finden sind.

Festgeldkonten hingegen bieten in der Regel höhere Zinsen, da das Geld für einen festgelegten Zeitraum angelegt wird. Diese Festlegung bedeutet, dass du während der Laufzeit des Festgeldes nicht auf dein Geld zugreifen kannst, was natürlich ein Nachteil ist, wenn du mal unerwartet Geld benötigst. Der feste Zinssatz sorgt jedoch für eine gewisse Planungssicherheit in Bezug auf deine Erträge.

Sparbücher, die traditionellste Form des Sparens, sind heutzutage weniger attraktiv, da sie niedrigere Zinsen als Tages- oder Festgeldkonten bieten und weniger flexibel in der Handhabung sind. Sie sind wenn überhaupt noch für sehr konservative Sparer, die Wert auf die physische Präsenz ihrer Sparanlagen legen, weiterhin von Interesse.

Das Risiko-Rendite-Verhältnis ist ein entscheidender Faktor bei der Wahl zwischen diesen Sparformen. Während Tagesgeldkonten eine niedrigere Rendite, aber höhere Flexibilität bieten, können Festgeldkonten höhere Zinsen, aber geringere Zugänglichkeit bieten. Sparbücher sind in der Regel die sicherste, aber auch die am wenigsten rentable Option.

In unserem Beitrag Tagesgeld vs. Festgeld: Wo liegt der Unterschied und wie wähle ich das Richtige für mich?, gehen wir noch detaillierter auf die Unterschiede zwischen Tages- und Festgeldkonten ein und helfen dir dabei, die für dich passende Sparform zu finden.

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zu Tagesgeldkonten

Hier findest du Antworten auf einige der häufigsten Fragen rund um Tagesgeldkonten. Mit diesen Informationen kriegst du ein noch besseres Verständnis für Tagesgeldkonten.

Was passiert, wenn die Zinssätze sinken, nachdem ich ein Tagesgeldkonto eröffnet habe?

Die Zinssätze auf Tagesgeldkonten sind variabel und ändern sich logischerweise mit den Marktbedingungen. Das bedeutet, dass sie sowohl steigen als auch fallen können. Wenn die Zinsen fallen, verringert sich der Ertrag, den du aus deinem angelegten Geld ziehst. Es ist wichtig, die Zinsentwicklung im Auge zu behalten und gegebenenfalls das Geld auf ein Konto mit besseren Konditionen zu übertragen.

Gibt es eine maximale Einlagensumme für Tagesgeldkonten?

Das hängt von der Bank ab. Einige Banken setzen ein Limit für den Betrag, der zu den beworbenen Zinssätzen angelegt werden kann, während andere keine Obergrenze festlegen. Erkundige dich daher bei der jeweiligen Bank nach den spezifischen Bedingungen.

Wie sicher ist mein Geld auf einem Tagesgeldkonto?

Tagesgeldkonten sind in der Regel sehr sicher, vor allem in Ländern mit einem Einlagensicherungssystem. In Deutschland sind Einlagen bis zu 100.000 Euro pro Kunde und Bank durch die gesetzliche Einlagensicherung geschützt.

Kann ich regelmäßige Zahlungen von meinem Tagesgeldkonto ausführen?

In der Regel sind Tagesgeldkonten nicht für den regelmäßigen Zahlungsverkehr gedacht. Sie dienen primär der Geldanlage. Für tägliche Transaktionen ist ein Girokonto besser geeignet.

Kann ich mehrere Tagesgeldkonten bei verschiedenen Banken haben?

Ja, es ist möglich und manchmal auch ratsam, Tagesgeldkonten bei verschiedenen Banken zu führen. Dies kann dir helfen, von unterschiedlichen Zinssätzen zu profitieren und dein Risiko zu diversifizieren.

Entwickelt für Leute, die finanziell unabhängig werden wollen.

Quicklinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

© 2024 Vepoi

Vepoi
Logo