Top Wasser-Aktien & ETFs: Erfolgreich in die Zukunft der Wasserwirtschaft investieren

Du interessierst Dich für die Anlageklasse Wasser und möchtest erfahren, welche Wasser-Aktien und -ETFs besonders vielversprechend sind? Dann bist Du hier genau richtig. In diesem Beitrag erfährst Du alles Wissenswerte über Wasser als Anlageklasse und erhältst einen Überblick über den Markt, Aktien und ETFs.

Disclaimer: Dies ist keine Anlageberatung oder Kaufempfehlung! Mehr erfahren.

Was sind Wasser-Aktien und -ETFs?

Wasser-Aktien sind Anteile an Unternehmen, die in der Wasserbranche tätig sind, z.B. in der Wasserversorgung, Wasserinfrastruktur oder Aufbereitung. Wasser-ETFs hingegen sind börsengehandelte Fonds, die in eine Vielzahl von Wasser-Aktien investieren. Sie bieten Anlegern die Möglichkeit, breit gestreut und kostengünstig in Wasser als Anlageklasse zu investieren.

Warum sind Wasser-Aktien und -ETFs eine interessante Anlageklasse? Die Weltbevölkerung wächst und mit ihr der Bedarf an sauberem Wasser. Gleichzeitig sind Wasserressourcen begrenzt und der Klimawandel verschärft die Knappheit in vielen Regionen. Daher werden Unternehmen, die sich mit Wasserversorgung, -infrastruktur und -aufbereitung beschäftigen, in Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen.

Die Wasserwirtschaft ist ein entscheidender Bestandteil unserer täglichen Lebensgrundlage, denn sie sorgt dafür, dass wir Zugang zu sauberem Trinkwasser haben, während sie gleichzeitig eine nachhaltige Nutzung der Wasserressourcen gewährleistet. Werfen wir also mal einen Blick auf die Hauptsegmente der Wasserbranche und die wichtigsten Trends, die diese Branche heute prägen.

Hauptsegmente der Wasserwirtschaft:

Wasserversorgung
Dieses Segment umfasst die Entnahme, Speicherung, Aufbereitung und Verteilung von Wasser an Haushalte, Industrien und landwirtschaftliche Betriebe. Unternehmen in diesem Bereich sind häufig lokale Versorgungsunternehmen oder private Betreiber.
Abwasserentsorgung
Hier geht es um die Sammlung, Behandlung und Wiederverwendung oder Entsorgung von Abwasser aus Haushalten und Industrien. Dieses Segment ist entscheidend für die Vermeidung von Umweltverschmutzung und die Sicherstellung der Wasserqualität.
Wasserinfrastruktur
Die Wasserinfrastruktur beinhaltet den Bau, die Wartung und den Betrieb von Anlagen wie Staudämmen, Wasserreservoirs, Pumpstationen, Wasseraufbereitungsanlagen und Abwassersystemen.
Wasserbehandlung und -aufbereitung
Unternehmen in diesem Segment entwickeln und implementieren Technologien und Lösungen zur Reinigung von Wasser, um es für den Verbrauch oder die industrielle Nutzung geeignet zu machen.
Wasserknappheit
Die zunehmende Weltbevölkerung, der Klimawandel und der wachsende Wasserverbrauch führen zu einer steigenden Nachfrage nach Wasserressourcen. In vielen Regionen der Welt wird die Wasserknappheit immer drängender, was die Bedeutung von effizientem Wassermanagement und Wassersparmaßnahmen erhöht.
Klimawandel
Die Auswirkungen des Klimawandels, wie etwa Dürren, Überschwemmungen und Meeresspiegelanstieg, beeinflussen die Verfügbarkeit und Qualität von Wasserressourcen. Die Anpassung an diese Veränderungen erfordert Investitionen in resiliente Wasserinfrastrukturen und innovative Technologien.
Digitalisierung
Die Digitalisierung ermöglicht den Einsatz von Technologien wie Internet der Dinge (IoT), künstliche Intelligenz (KI) und Big Data-Analysen, um die Wasserwirtschaft effizienter und nachhaltiger zu gestalten. Beispiele hierfür sind intelligente Wassernetze oder automatisierte Überwachungssysteme.

Wasser-Aktien: Welche Unternehmen sind in der Wasserbranche tätig?

Zahlreiche börsennotierte Unternehmen haben sich auf innovative, nachhaltige Wassertechnologien spezialisiert. Hier sind zwei Wasser-Aktien, die Du in Betracht ziehen könntest:

Xylem – Innovatives Wasser-Technologieunternehmen mit Zukunftspotenzial

Xylem (ISIN: US98419M1009, US-Symbol: XYL – Währung: USD)

Xylem ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich auf effiziente und nachhaltige Wassertechnologien spezialisiert hat. Es ist in mehr als 150 Ländern tätig und bietet Lösungen für Wasser- und Abwasseraufbereitung, Wasserversorgung, Wasserqualitätsanalyse, Prozessoptimierung und Rohrleitungs-Zustandsanalysen. Xylem entwickelt auch Systeme zur Bewältigung von Überschwemmungen und anderen wasserbedingten Umweltschäden. Die Aktie befindet sich in einem langfristigen Aufwärtstrend und gilt als kerngesundes, gut diversifiziertes Unternehmen aus der Wasserbranche.

Evoqua Water Technologies – Pionier in Wasserbehandlungslösungen auf dem Weg zur Marktführerschaft

Evoqua Water (ISIN: US30057T1051 – US-Symbol: AQUA – Währung: USD)

Evoqua Water ist ein globaler Anbieter von Wasseraufbereitungssystemen und -technologien für Kommunen und Industrieunternehmen. Ursprünglich als Wassersparte des Siemens-Konzerns gegründet, hat sich das Unternehmen darauf spezialisiert, sauberes Wasser für Städte und Kommunen weltweit bereitzustellen. Evoqua Water ist der größte Anbieter von Wasseraufbereitungsanlagen auf dem nordamerikanischen Markt. Die Aktie befindet sich ebenfalls in einem Aufwärtstrend.

Mit Scalable Capital* kannst du ganz einfach per App in Wasser-Aktien & ETFs investieren:

728x90 etf-saving-plan

Wasser-ETFs: Welche ETFs gibt es, die in Wasser-Aktien oder Wasserinfrastruktur investieren?

LYXOR WORLD WATER UCITS ETF – Ein ETF für den Zugang zu globalen Wasserversorgungs- und -infrastrukturunternehmen

Evoqua Water (ISIN: US30057T1051 – US-Symbol: AQUA – Währung: USD)

Der Lyxor World Water ETF bildet den World Water Index nach, der die 30 größten Unternehmen der Wasserbranche weltweit umfasst. Diese Unternehmen müssen mindestens 40 Prozent ihrer Einnahmen mit wasserbezogenen Geschäften erzielen. Der ETF hat eine TER von 0,60 Prozent p.a. und ein Fondsvolumen von rund 1,04 Milliarden Euro. Die größten Positionen im Index sind Geberit, American Water Works und Xylem.

L&G CLEAN WATER UCITS ETF – Investieren in die Zukunft der sauberen Wasserwirtschaft mit einem diversifizierten ETF

L&G CLEAN WATER UCITS ETF (ISIN IE00BK5BC891/ WKN A2PM52)

Der L&G Clean Water UCITS ETF bildet den Solactive Clean Water-Index, der ausschließlich aus Unternehmen besteht, die sich durch Dienstleistungen für sauberes Wasser engagieren. Der ETF hat ein Fondsvolumen von etwa 244 Millionen US-Dollar und eine TER von 0,49 Prozent p.a. Die größten Länderanteile im ETF sind die USA (57 Prozent), Japan (8,4 Prozent), Großbritannien (6,3 Prozent) und Finnland (6,1 Prozent). Die größten Positionen sind Metso Outotec, Trimble und Arkema.

Chancen und Risiken: Bewertung der Chancen und Risiken von Wasser-Aktien und -ETFs

Chancen

  1. Wachsende Nachfrage nach Wasser: Die Weltbevölkerung wächst, und damit steigt auch der Bedarf an sauberem Wasser. Unternehmen, die in diesem Bereich tätig sind, könnten von dieser Entwicklung profitieren.
  2. Innovation und Technologie: Fortschritte in der Wasser- und Abwasseraufbereitung, Entsalzung und effizienten Bewässerungstechnologien können Unternehmen im Wassersektor zugutekommen.
  3. Umweltbewusstsein und ESG-Kriterien: Die Bedeutung von Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG) nimmt zu, und Investoren könnten verstärkt in Unternehmen investieren, die auf diesen Gebieten gut abschneiden. Siehe hierzu auch unseren Beitrag über die nachhaltige Geldanlage im Allgemeinen:

Nachhaltig investieren: Dein Neobroker-Vergleich & Guide 2024

Nachhaltiges investieren wird immer wichtiger in einer sich so wandelnden Welt. Dabei möchte man trotzdem möglichst …

Risiken

  1. Regulatorische Rahmenbedingungen: Änderungen der Gesetzgebung und Regulierung können sich auf den Wassersektor auswirken, insbesondere im Hinblick auf Umweltauflagen, Preiskontrollen und Infrastrukturinvestitionen.
  2. Wettbewerb und Konsolidierung: Da der Wassersektor wächst und immer mehr Unternehmen in diesen Markt eintreten, kann der Wettbewerb zunehmen. Dies könnte dazu führen, dass kleinere Unternehmen Schwierigkeiten haben, Marktanteile zu behaupten oder profitabel zu bleiben.
  3. Klimawandel: Der Klimawandel kann Wasserknappheit und extreme Wetterereignisse verursachen, die den Wassersektor belasten. Unternehmen in diesem Bereich müssen in der Lage sein, sich an veränderte Umweltbedingungen anzupassen und resiliente Infrastrukturen bereitzustellen.
  4. Schwankungen der Rohstoffpreise: Die Wasserindustrie ist von Rohstoffpreisen abhängig, z. B. für den Bau von Infrastrukturen oder die Aufbereitung von Wasser. Preisschwankungen können sich auf die Rentabilität von Unternehmen im Wassersektor auswirken.
  5. Geopolitische Risiken: Wasser kann zu politischen Spannungen führen, insbesondere in Regionen, in denen der Zugang zu Wasserressourcen begrenzt ist. Geopolitische Risiken können die Geschäftstätigkeit von Unternehmen im Wassersektor beeinträchtigen.

Fazit

Zusammenfassend bieten Wasser-Aktien und -ETFs Investoren die Möglichkeit, in ein wachsendes und zukunftsorientiertes Segment zu investieren. Es ist jedoch wichtig, die Chancen und Risiken zu bewerten und Du solltest sichergehen, dass das Investment in den Wassersektor mit den individuellen Anlagezielen und Risikoprofilen übereinstimmt.

Entwickelt für Leute, die finanziell unabhängig werden wollen.

Quicklinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

© 2024 Vepoi

Vepoi
Logo