Yacht- und Bootsversicherung: Meerwert für dein Schiff

Wenn du stolzer Besitzer einer Yacht oder eines Boots bist, dann möchtest du bestimmt auch dein wertvolles Eigentum schützen. Eine Boots- bzw. Yachtversicherung bietet genau diesen Schutz. Doch was leistet sie genau, und warum ist sie so wichtig? Erfahre hier mehr über den wahren „Meerwert“ einer solchen Versicherung.

Was leistet eine Boots- bzw. Yachtversicherung?

Eine Yacht- oder Bootsversicherung schützt dein Wasserfahrzeug vor verschiedenen Schäden. Sei es durch raue Seebedingungen, Unfälle oder andere unvorhergesehene Ereignisse. Zu den Kernpunkten einer solchen Versicherung zählen:

  • Yacht-Haftpflichtversicherung – Sie deckt Schäden ab, die du Dritten zufügst. In Ländern wie Italien ist diese sogar gesetzlich vorgeschrieben.
  • Yacht-Kaskoversicherung – Diese schützt vor Schäden an deinem eigenen Schiff. Hierunter fallen beispielsweise Schäden durch Kollisionen, Sturm, Feuer oder Diebstahl.
  • Yacht-Insassenunfallversicherung – Diese Zusatzversicherung deckt mögliche Unfallrisiken der Passagiere und der Crew ab.

Die Kosten für eine Bootsversicherung können variieren, je nachdem welche Zusatzleistungen man wählt und welches Modell man besitzt.

Warum ist eine Bootsversicherung so wichtig?

Ohne entsprechenden Versicherungsschutz kann ein Missgeschick auf See teuer werden. Du haftest als Bootsführer unbegrenzt mit deinem gesamten Vermögen. Dazu zählen nicht nur Schäden an deinem eigenen Boot, sondern auch solche, die du Dritten zufügst. Daher ist es essentiell, eine gute Versicherung zu haben, die im Schadensfall einspringt.

Deckungsbereich der Versicherung

Dein Boot ist nicht nur im Wasser versichert. Die Deckung erstreckt sich auch auf Land, z.B. während der Winterlagerung oder Werftaufenthalte. Transporte und kurzfristige Grenzüberschreitungen im Fahrtgebiet sind ebenfalls abgesichert.

Was ist mit dem Außenbordmotor und dem Trailer?

Außenbordmotoren sind in der Regel in der Vollkaskoversicherung eingeschlossen. Wichtig ist die ordnungsgemäße Sicherung. Der Trailer kann ebenfalls in der Kaskoversicherung integriert werden, wobei besondere Sicherungsmaßnahmen zu beachten sind.

Bootshaftpflichtversicherung

Nicht jedes Boot benötigt eine separate Bootshaftpflichtversicherung. Paddel-, Ruder- oder Tretboote werden oft von der Privathaftpflicht abgedeckt. Bei Motoren oder Segelbooten sieht das anders aus. Es ist wichtig, dass Deckungssummen angemessen hoch gewählt werden, um im Schadensfall gut abgesichert zu sein. Wie auch beispielsweise in der Kfz-Versicherung leistet die Bootshaftpflicht nur für Schäden, die du Dritten zufügst.

Bootskaskoversicherung und Tipps zur Wahl

Die Bootskaskoversicherung ist besonders für teurere oder finanzierte Boote wichtig. Es ist ratsam, regelmäßige Wertüberprüfungen durchzuführen und Anpassungen vorzunehmen. Manche Versicherer bieten sogar einen dauerhaften Neuwertschutz an. Schau dir doch gerne mal die Yachtversicherung* von der Helvetia an.

300x250

Abschluss

Das Meer mag unberechenbar sein, aber mit einer guten Boots- bzw. Yachtversicherung bist du auf der sicheren Seite. Sie bietet dir nicht nur Schutz, sondern auch Ruhe und Sicherheit. Es lohnt sich also, in einen guten Versicherungsschutz zu investieren und somit für alle Eventualitäten gewappnet zu sein.

Entwickelt für Leute, die finanziell unabhängig werden wollen.

Quicklinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

© 2024 Vepoi

Vepoi
Logo